Download Die Juden in Navarra, den Baskenlændern und auf den Balearen by Meyer Kayserling PDF

By Meyer Kayserling

Show description

Read or Download Die Juden in Navarra, den Baskenlændern und auf den Balearen PDF

Similar german_13 books

Ueber die Meningokokken und die Meningokokkenerkrankungen: Zerebrospinalmeningitis Weichselbaum, übertragbare Genickstarre

This booklet used to be digitized and reprinted from the collections of the collage of California Libraries. It used to be made out of electronic photographs created during the libraries’ mass digitization efforts. The electronic pictures have been wiped clean and ready for printing via automatic approaches. regardless of the cleansing approach, occasional flaws should be current that have been a part of the unique paintings itself, or brought in the course of digitization.

Additional info for Die Juden in Navarra, den Baskenlændern und auf den Balearen

Example text

Cum praedicti Judaei Navarrao no lint 43 Die nachste Folge der Unruhen von 1328 war, dass die Trennnng zwischen Christen und Juden immer schroffer nnd Letztere in ihren Rechten immer mehr beschrankt wurden. Konig Philipp wollte sie vor ahnlichen Excessen bewahren nnd jagte sie in ihre alten Juderias zuriick '. Jahre in ihreu Wohnsitzen, welche sie in der Navarreria batten, gelassen, aber schon 1336 hefahl der damalige Gouverneur von Navarra, Salhadin de Angleura, dass die dortige, seit der Invasion von 1277 nicht wieder aufgebaute Judenstadt sich aus ihrem Schutte erhebe.

Juli 125:1 in Pamplona, betrauert von allen seinen Unterthanen, die in ihm einen gerechten, wahrheitsliebenden Konig verloren, verehrt als Krieger, Musensohn und Gelehrter. Theobald II. war beim To de seines Vaters noch sehr jung und seine Mutter Margarethe iibernahm einstweilen die Leitung der Regierungsgeschafte. Sie schloss mit dem damals machtigsten Monarch en Spaniens, dem Eroberer Jaime von Aragonien, ein Schutz- und Trutzbiindniss gegen Castilien. 1aime·s. Man beabsichtigte Navarra mit Aragonien aufs engste zu verbinden, urn Castilien, das schon mehrmals versucht hatte, das kleine Landchen zu unterjochen, fern zu halten.

C. II, 113; Diccionar. geogr. histor. " a * Die N avarreria war der alteste nnd mit besonderen a ~Ian ern versehene Stadttheil Pamplona's, in welchem sich die J udenstadt befand. Seit 1277 durfte der ganze Stadttheil von Juden bewohnt werden. 44 von der Stadt oder dem Konige angewiesenen mahlen sollten, wurde von Neuem wieder eingescharft 1• Ueberhaupt wurden ihre Rechtsverhliltnisse durch die legislative Reform, welche Philipp III. 1330 vornahm, in hOchst intoleranter, ja gehassiger Weise ge01·dnet.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 25 votes

Published by admin