Download Anorganische Synthesechemie: Ein integriertes Praktikum by Dr. sc. Bodo Heyn, Dr. Bernd Hipler, Dr. Günter Kreisel, Dr. PDF

By Dr. sc. Bodo Heyn, Dr. Bernd Hipler, Dr. Günter Kreisel, Dr. Heike Schreer, Doz. Dr. sc. Dirk Walther (auth.)

Show description

Read Online or Download Anorganische Synthesechemie: Ein integriertes Praktikum PDF

Similar german_8 books

Auge — Brille — Auto: Besser sehen — Sicher fahren

"Sehen Sie mall" - So könnte jeder Satz beginnen, wenn ich als Rallyefahrer Ihnen et­ used to be von Fahrtechnik erklären möchte. Tatsächlich ist gutes Sehen die weitaus wichtigste Voraussetzung, um wirklich intestine fahren zu können. Dies gilt für Rallyes in den Staubfah­ nen Afrikas ebenso wie beim Sporteinsatz im Nebel englischer Wälder oder bei einer Monte Carlo in der "Nacht der langen Messer", hinter hunderten von Watt Halogen.

Bewußtsein und Bewußtseinsstörungen: Ein II. Beitrag zur Strafrechtsreform

Erfahrungen und Einsichten aus zwei Jahrzehnten gerichtsärztlicher Sachverstän­ digentätigkeit veranlassen mich, einen II. Beitrag zur Strafrechtsreform zu veröffent­ lichen. Die Entwürfe für das neue Strafgesetzbuch (E 1960 wie E 1962) lassen erkennen, daß einige der in unserem I. Beitrag zur Strafrechtsreform (1959) publizierten An­ regungen verständnisvoll aufgenommen wurden.

Additional info for Anorganische Synthesechemie: Ein integriertes Praktikum

Sample text

B. durch Umsetzung mit Lithiumamiden und nachfolgende Organylierung gemischte Organovanadium(IV)-amide wie RV[N(Phh]3 [3]. Metallhalogenide 22 Diese Verbindungen sind nach SEEBACH [4] zu folgender Reaktion mit Benzaldehyd befahigt: Literatur [1] [2] [3] [4] H. Funk u. W. Weiss, Z. Anorg. AUg. Chern. 295 (1958) 327. H. Oppermann, Z. Chern. 2 (1962) 376. H. o. Frohlich u. H. Kacholdt, Z. Chern. 15 (1975) 233. R. Irnwinkelried u. D. Seebach, Helv. Chirn. Acta 67 (1984) 1496. Vanadium(IV)-oxidchlorid-2-Tetrahydrofuran [1, 2] Arbeiten mit Vanadiumverbindungen, Dischwefeldichlorid und Schwefelkohlenstoff (s.

Anorg. AUg. Chern. 295 (1958) 327. H. Oppermann, Z. Chern. 2 (1962) 376. H. o. Frohlich u. H. Kacholdt, Z. Chern. 15 (1975) 233. R. Irnwinkelried u. D. Seebach, Helv. Chirn. Acta 67 (1984) 1496. Vanadium(IV)-oxidchlorid-2-Tetrahydrofuran [1, 2] Arbeiten mit Vanadiumverbindungen, Dischwefeldichlorid und Schwefelkohlenstoff (s. S. 18). Arbeiten mit Thionylchlorid (s. 4). Arbeiten mit THF (s. S. 15). 1. 2V 2 0 s +4S 2 CI 2 - - - - - + ) 40VCI 2 +3S0 2 +5S 2. OVCl 2 + 2THF ) OVCI 2(THFh 1. 0,05mol (9,1 g) Vanadium(V)-oxid werden in einem 500cm 3 -Dreihalskolben mit Riihrer und Riickflu13kiihler in einer Mischung aus 0,1 mol (13,5 g ~ 8 cm 3 ) Dischwefeldichlorid und 25 cm 3 Thionylchlorid aufgeschlammt.

Rakitin u. V. M. Novotortsev, Inorg. Chim. Acta 96 (1985) 123. [4] S. Herzog, K. Gustav, E. Kriiger, H. Oberender u. R. Schuster, Z. Chern. 3 (1963) 428. [5] S. D. Ittel, A. D. English, C. A. Tolman u. J. P. Jesson, Inorg. Chim. Acta 33 (1979) 101. [6] J. Greber u. C. Gattow, Z. Anorg. AUg. Chern. 434 (1977) 119. [7] F. H. Kohler u. W. Prossdorf, Z. Naturforsch. B 32 (1977) 1026. [8] K. Handlii', J. Holecek u. J. Klikorka, Z. Chern. 19 (1979) 266. [9] L. F. Larkworthy u. M. H . O. Nelson-Richardson, Chern.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 30 votes

Published by admin