Download Alternative Lebensstile und Aktivismus in Japan: Der by Julia Obinger PDF

By Julia Obinger

Eine wachsende Zahl junger Japaner kann und will den ehemals „idealen“ Lebensläufen der japanischen Mittelstandsgesellschaft nicht mehr folgen; die examine dieses gesellschaftlichen Wandels beschränkt sich zumeist auf dessen unfavorable Implikationen. In diesem Kontext beleuchtet Julia Obinger eine junge Tokyoter Aktivistengruppe, die sich selbstbewusst in competition zu problemzentrierten Diagnosen stellt, indem sie substitute Lebensentwürfe und Teilhabeformen umsetzt. So hat sich das Netzwerk „Aufstand der Amateure“ (Shirōto no Ran) seit 2005 zur Speerspitze einer urbanen Bewegung entwickelt, deren Mitglieder auch durch ihre kreativen Protestaktionen seit Fukushima möglicherweise einen zivilgesellschaftlichen Wandel einleiten.

Show description

Read Online or Download Alternative Lebensstile und Aktivismus in Japan: Der Aufstand der Amateure in Tokyo PDF

Best german_15 books

Strategien der internationalen Produktstandardisierung und -differenzierung

​In Zeiten einer zunehmenden Globalisierung bzw. Regionalisierung sehen sich Unternehmen mehr denn je mit der Fragestellung konfrontiert, inwieweit sie ihre Produkte länderübergreifend vereinheitlichen können oder länderspezifisch anpassen müssen, um im Ausland erfolgreich zu sein. Zur Beantwortung dieser Frage wird im vorliegenden Buch ein theoretisches Modell entwickelt und empirisch getestet, das situationsspezifische Gestaltungsempfehlungen hinsichtlich gewinnmaximierender internationaler Produktstrategien ermöglicht.

Formeln und Tabellen zur Technischen Mechanik

Diese Formelsammlung mit dem Sachwortverzeichnis und einem Glossar führt schnell und sicher zum Auffinden der benötigten Formeln und erklärt kurz und prägnant viele wichtige Begriffe aus der Technischen Mechanik. Dieses Buch ist Teil des Lehr- und Lernsystems Technische Mechanik mit dem Lehrbuch als Basiswerk, der Aufgabensammlung und dem Lösungsbuch mit ausführlichen Lösungen.

Wissens- und Innovationsmanagement in der Franchisepraxis: Nachhaltig erfolgreich durch Replikation und Innovation

Wie in einem Franchisesystem neue Produktideen entstehen, wie diese identifiziert, selektiert und systematisch zur Marktreife weiterentwickelt werden, zeigen die Best-Practice-Beispiele und aktuellsten Forschungsergebnisse in diesem Buch. Franchisegeber und -nehmer erfahren, wie sie Routinen an eine sich wandelnde Umwelt anpassen, geltende Regeln modifizieren und das bestehende procedure kontinuierlich weiterentwickeln können.

Extra info for Alternative Lebensstile und Aktivismus in Japan: Der Aufstand der Amateure in Tokyo

Example text

40 Lebensstile und Partizipation in Japan: Überlegungen zu Normen und Alternativen drohung für die wirtschaftliche Entwicklung wie auch für das Funktionieren demokratischer Systeme angesehen (vgl. Putnam 1995; Bennett 1998: 742). Was im internationalen Kontext als „soziale Dekapitalisierung“ (Putnam 1995: 72) oder „Erosion des Sozialkapitals“ (Stolle und Hooghe 2005: 150) bezeichnet wird, tritt in Japan in ähnlicher Weise in Erscheinung und wird entsprechend diskutiert. Dabei ist in Japan das Problembewusstsein hinsichtlich mangelnder sozialer Teilhabe und mangelnden Zusammenhalts offenbar besonders stark ausgeprägt.

Fujii 2010). Soziale und politische Partizipation in Japan: eine Bestandsaufnahme Wie auch immer man diese Beobachtungen nun interpretiert – als Exklusion oder Autoexklusion, basierend auf Unsicherheit und Unwissen oder Zufriedenheit und Desinteresse –, legen sie in jedem Falle nahe, dass ökonomische und soziale Veränderungen auch Auswirkungen auf die gesellschaftliche Teilhabe jüngerer Alterskohorten haben. Eine Abnahme von politischer und sozialer Partizipation wird generell als Benun eine dazu gegensätzliche, weiblichere Seite ihrer Persönlichkeit auszuleben.

Diese Informationen waren die Basis für die anschließende, theoriegeleitete Stichprobenziehung, also für die Identifizierung möglicher Interviewpartner nicht aufgrund von Zufallsstichproben, sondern aufgrund zuvor definierter Kriterien (vgl. Goulding 2001: 296). Für die Auswahl der ersten Interviewpartner wurden zunächst nur wenige Dimensionen festgelegt: die Zugehörigkeit zur Altersgruppe zwischen 24 und 35 Jahren zum Zeitpunkt der Interviews,34 ein Lebensmittelpunkt in einem urbanen Zentrum Japans – in diesem Falle Tokyo, Osaka und Kyoto – sowie eine Selbst-Identifikation als „Working Poor“.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 24 votes

Published by admin